Hagelschaden am Fahrzeug? So verhalten Sie sich richtig.

Wenn Sie an Ihrem Fahrzeug einen Hagelschaden festgestellt haben sollten Sie den Schaden schnellstmöglich Ihrer Versicherung melden. Ein Hagelschaden ist meist über die Teilkasko mit abgedeckt und wird von der Versicherung bezahlt. Je nach Versicherer und Vertrag müssen Sie nur evtl. eine Selbstbeteiligung (meist 150,-EUR) aus eigener Tasche bezahlen.
Ihr Schadensfreiheitsrabatt bleibt hierbei erhalten, da es sich um einen Kaskoschaden handelt.

Sie können unsere Hilfe schon ab dem feststellen des Hagelschadens in Anspruch nehmen. Stellen Sie uns Ihr Fahrzeug einfach vor und bringen Sie Ihren Versicherungsschein mit.
Gern werden wir Sie bei allen Schritten begleiten/beraten.

In der Regel wir die Versicherung einen Gutachter damit beauftragen ein Gutachten über den Schaden an Ihrem Fahrzeug zu erstellen. Viele Versicherer stellen den Geschädigten auf dieses Gutachten hin einen Scheck aus.
Meistens sind die tatsächlich anfallenden Reparaturkosten allerdings wesentlich höher.
Mit dieser Vorgehensweise versucht die Versicherung ihre Kosten zu minimieren. Es scheint verlockend den Schaden nicht zu reparieren und die Summe einzustreichen. Allerdings kann die Versicherung bei einem erneuten Schaden an Ihrem Fahrzeug den nicht beseitigten Schaden dann abziehen und der Restwert Ihres Fahrzeugs entsprechend herab setzen.

Selbst bei einem zu niedrig bewerteten Schaden, der durch uns behoben wird, kümmern wir uns um alle weiteren Regulierungen mit dem Gutachter und Ihrer Versicherung.